Die Band

Rabies ist eine Irish Folk Rock Kapelle aus Recklinghausen im Ruhrpott. Seit 1994 im Geschäft, haben die 7 Musiker inzwischen jegliche Winkel dieser schönen Republik bereist und ihren typischen Sound gemacht, der das Traditionelle der irischen Musik mit dem 1-2-3-4 eines Rock-Outfits kombiniert. Wenn man Name-Dropping betreiben wollte, könnte man sagen, die Rabies klingen ein bisschen so wie Shane MacGowan und seine legendären „Pogues“ … nicht so akustisch wie die Dubliners oder die Clancy Brothers, aber auch kein Folk-Punk à la Dropkick Murphys, Flogging Molly und Konsorten.

 

Rabies sind:

  • Karsten – Gesang, Tin Whistle, Akkordeon
  • Willi – Stromgitarre, Westerngitarre, Mandoline, Gesang
  • Schlauti – Blues Harp, Gesang
  • Seb – Westerngitarre
  • Björn – Bass
  • Andi – Schlagzeug
  • Hugo – Geige
  • Andreas – Live Sound & Mix

 

Pressestimmen:

„Tatsächlich habe ich selten eine in erster Linie aus Eigenkompositionen bestehende Folk/Country-CD gehört, die eine vergleichbare Qualitätsdichte vorzuweisen hat. Der hervorragende, tiefe und ausdrucksstarke Gesang hat eine regelrecht hypnotische Wirkung und schafft, untermalt durch dezente Akkordeon- und Mundharmonikaklänge, eine tolle Outlaw-Country-Atmosphäre.“
– celtic-rock.de

„Rabies peppen die bekannten Lieder mit einem rasanten „Irish-Country-Blues-Punk-Rock“-Mix auf, […] somit sollten „strenge“ Irish Folk Fans vielleicht vorher reinhören. Für alle die einfach mitreißenden Folk Rock wollen, kann ich dieses Album ohne Bedenken empfehlen.“
– Folkig.de

„Dass „Whiskey In The Jar“, der vielleicht bekannteste Song aus Irland, nicht fehlen durfte, versteht sich fast von selbst . Aber wenn dann „The Lion Sleeps Tonight“ mit Banjo und Mundharmonika gespielt wird, ist das zwar gewöhnungsbedürftig, aber absolut witzig und erstaunlicherweise stimmig. Dem Publikum gefiel’s. Es entließ die Band erst nach zwei Zugaben.“
– WAZ

„Eine fröhliche Power-Speed-Folk-Musik aus Recklinghausen im Pogues- und teilweise Truck Stop-Stil mit teils selbst geschriebenen Songs neben Traditionals und solchen von Shane MacGowan, Johnny Cash und anderen macht diese CD […] zu einer Gute-Laune-Scheibe für Feten und fürs Autofahren“
– Folker

„Hmm… what to make of an Irish-Folk-Rock band from Recklinghausen, with influences from the Pogues and Billy Bragg to rock and country diddlyeye? Do these guys actually stand a chance? Well, seeing as these guys claim to have been around for 10 years together as a band, maybe they do!“
– FolkWorld

„Einige Nummern, darunter eine originelle Version von The Foggy Dew, sind wunderschön, während andere unter dem Einfluss des vorletzten Songs „Streams of Whiskey“ gespielt worden zu sein scheinen. Aber wenn wir ihrer Webseite glauben können, dürften die Herren das eher als Kompliment denn als Kritikpunkt verstehen.“
– folkroddels.be