Karsten

Karsten

Tagsüber entertaint er Schulklassen, abends die Massen: Frontmann Karsten hat den Mob im Griff, wenn es in die Pubs und Spelunken dieser Republik geht. Neben seinen hauptamtlichen Stimmübungen (manche staunen, Karstens Gesang sei manchmal verdammt nah dran an den alten, guten Pogues-Sachen) hat er sich mit autodidaktischem Eifer die irische Blechflöte – Tin Whistle – draufgeschafft. Außerdem greift er zum Akkordeon, wenn Seemannsromantik gefragt ist.

Karsten ist der größte Pogues-Fan der Band und würde für eine Kneipentour mit Shane MacGowan vermutlich seine Schneidezähne hergeben. Außerdem hat er – sehr zum Leidwesen mancher Bandkollegen – eine Schwäche für Countrymusik und zarte Stimmchen.

Hört gerne: The Pogues, Oysterband, Mike Ness, Johnny Cash, Steve Earle, They might be giants, Al Stewart, Katie Melua

Hört nicht so gerne: Rückkopplungen, laute Knackser im Gesangskanal und keinen Hall auf der Flöte.